DAS SAGEN UNSERE KUNDEN

AMAG Automobil- und Motoren AG

«Mit den Outputs des 360°TOUCHPOINT-Algorithmus wissen wir genau, wie welche Massnahmen in Marketing und Vertrieb wirken und wo die Budgets richtig alloziert sind.»
Jeannine Micheli, Marketingleiterin ŠKODA

 

«Die Ergebnisse helfen uns eine klare Priorisierung aller Massnahmen im Vertrieb- und Händlernetzwerk vorzunehmen, um die Kunden besser zu verstehen und gezielt auf ihre Bedürfnisse einzugehen.»
Markus Kohler, Markenchef ŠKODA

DAB Bank

«Mit der Zunahme der Möglichkeiten erhöht sich das Risiko, falsche Schwerpunkte zu setzen. Das Touchpoint-Management ermöglicht eine gezielte Optimierung des Marktbearbeitungs-Mix und maximiert so den Return-on-Investment.»

Thomas Hamele, Leiter Customer Relation Management & Analytics, DAB Bank

Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz)

«Die Basis unseres Erfolgs ist die Transparenz über die Bedürfnisse unserer Kunden und ihre Zufriedenheit. Dank der Insights aus der Touchpoint-Analyse können wir das Kundenerlebnis systematisch verbessern.»

Rena Seiler, Leiterin Marketing – Markt und Kunden ewz

 

«Jetzt verfügen wir über eine fundierte Grundlage für strategische Richtungsentscheide, wie wir sie vor dem Hintergrund der fortschreitenden Energiemarktliberalisierung benötigen.»

Romeo Deplazes, Leiter Markt und Kunden ewz

Jumbo-Markt AG

«Mit dem optimalen Marketing-Mix investieren wir zur richtigen Zeit in die richtigen Massnahmen und passen uns erfolgreich dem heutigen Handelsumfeld an. Von der Markenführung bis zum Verkaufspunkt.»

Jérôme Gilg, CEO Jumbo-Markt AG

L'ORÉAL Deutschland GmbH

«Körperpflege und Beauty gehören zu den werbe- und innovationsintensivsten Branchen. Fast wöchentlich werden neue Produkte lanciert. Um unsere Kunden- und Marktkommunikation effizient und effektiv zu gestalten, müssen wir genau verstehen, in welchem Ausmass welche Touchpoints zur Kaufentscheidung beitragen. So gelingt es uns, unsere Kunden auf Innovationen handlungsauslösend aufmerksam zu machen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.»

Heike Panella, Directrice Générale Geschäftsbereich Vichy Deutschland

Marionnaud Switzerland AG

«Unsere Aktivitätenplanung ist kundenorientiert und bezieht alle Bereiche ein. Umso wichtiger ist es, die Wirkungseffekte unserer Botschaften und die relevanten Interaktionspunkte für das markentypische Kundenerlebnis präzise zu kennen. Dadurch sind wir in der Lage vom POS über die Kommunikation bis hin zum Training die richtigen Schwerpunkte zu setzen, um das Einkaufserlebnis fortlaufend zu steigern.»

Carsten Seupke, Country Manager Switzerland, Marionnaud Switzerland AG

Rivella AG

«Das Durchspielen von Mix-Szenarien vereinfacht die Planung von Kampagnen wesentlich. Marketingstrategien können über verschiedene Touchpoints operationalisiert und somit der optimale Media-Mix eruiert werden.»

Andrys Aardema, Leiter Marketing Schweiz, Rivella AG

SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

«Spitzenleistungen erfordern ständige Anpassungen. Das 360° Touchpoint-Management gibt uns die notwendige Transparenz und Sicherheit, mit den richtigen Schwerpunkten und Stellhebeln zukunftsgerichtet Kundenkontaktpunkte auszubauen. Ressourcen und Budgets können so effizienter und effektiver eingesetzt werden.»

Manfred Böhm, Leiter Strategisches Marketing, SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

Unilever Schweiz GmbH, Food Solutions

«Die digitale Revolution eröffnet uns völlig neue Möglichkeiten, mit den Kunden zu kommunizieren, 360° Customer Relationship Marketing zu leben und die einzlnen Touchpoints noch besser zu vernetzen.»

André von Steiger, Managing Director Unilever Food Solutions

Victorinox AG

«Die gewonnene Klarheit gibt uns Entscheidungssicherheit, die Potenziale unserer einzigartigen Marke mit den richtigen Prioritäten und Investitionen weiterzuentwickeln. Mit dem Entscheidungsmodell von Accelerom haben wir unsere Markenstrategie und Aktionsfelder umsichtig und wirkungsvoll in einem globalen Markt ausgerichtet.»

Carl Elsener, CEO Victorinox AG