Mehr Kundenorientierung im FMCG-Markt dank Marktsegmentierung und Zielgruppenmarketing

Accelerom unterstützt FMCG-Unternehmen in der DACH-Region und international beim Bewältigen der steigenden Komplexität in der Marktbearbeitung. Mit der Digitalisierung der Customer Journey stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, das Kundenerlebnis neu zu gestalten, ohne die Kundenzentrierung zu beeinträchtigen. Ein fundiertes Kundenverständnis ist daher Voraussetzung für den Markterfolg in der FMCG-Branche: Wir finden mit Ihnen datengestützt heraus, wie Ihre (potenziellen) Kunden ticken und gleichzeitig, wie Sie sie in der Customer Journey optimal auf den relevanten Off- und Online-Touchpoints erreichen. Mit der darauf aufbauenden Marktsegmentierung liefern wir Ihnen eine Kundensegmentierung mit trennscharfen Profilen für Ihre verschiedenen Kundentypen und ermöglichen so ein spezifisches Zielgruppenmarketing. Dieses Wissen stellt die Grundlage für eine optimale Markenpositionierung dar.

"Wir geben Ihren potentiellen und bestehenden Kunden ein Gesicht und schaffen Klarheit über welche Touchpoints Sie Ihre unterschiedlichen Kundensegmente erreichen."
Dr. Bianca Oehl
Senior Project Manager, Accelerom

Eine zeitgemässe Marktsegmentierung mit empirisch validierten Zielgruppen ist dabei nicht nur das A und O der erfolgreichen Marktbearbeitung, sondern auch die Lösung für Fragestellungen rund um Customer Journey und Touchpoints, denn DIE Customer Journey gibt es nicht.

Von A wie Aktionskäufer bis Z wie Zweifel-Fan: Zielgruppenmarketing bei Zweifel

Kaum einer kann wiederstehen, wenn die Chips-Tüte raschelt. Doch die Käufer-Typen sind fast so vielfältig wie das aktuelle Angebot im Snacking-Bereich selbst. Die Traditionsmarke Zweifel muss sich in der Markenführung sowohl gegen die ausländische Konkurrenz sowie die Eigenmarken von Detailhändlern und Discountern behaupten. Einen Beitrag dazu leistet die massgeschneiderte Zielgruppenkommunikation des Schweizer Chips-Pioniers auf den wichtigsten Touchpoints entlang der Customer Journey. Zentrales Unterscheidungsmerkmal der Zielgruppen sind Kaufkriterien und auch das Informationsbedürfnis – während bei manchen Snack-Käufern Neuheiten im Fokus stehen, sind es bei anderen gesunde Inhaltsstoffe. Basierend auf den Zielgruppenprofilen der Marktsegmentierung kann die Kommunikation rund um die verschiedenen Produkte nun noch besser auf die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt werden.

Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist der beste Mix für dieses Land?

Erfolgreiche Softdrink-Marken, wie das Schweizer Nationalgetränk Rivella, haben die Nase stets im Wind. Sie begleiten ihre Zielgruppen den ganzen Tag in den unterschiedlichsten Kauf- und Konsumsituationen: Sei es im Einzelhandel, beim Take Away um die Ecke, bei der Grillparty oder beim Sport. Kundennähe ist daher ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Accelerom unterstützte Rivella deswegen bei der zielgruppenspezifischen Marktbearbeitung: Für die zwei Hauptzielgruppen und verschiedene strategische Zielsetzungen, wie z.B. Kauffrequenz bei Bestandskunden erhöhen, wurde jeweils der schlagkräftigste Touchpoint-Mix bestimmt.Lesen Sie hier die volle Fallstudie.

Neugierig?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen